32. Nordhorner-Mixed-Turnier im Badminton des VFL Weiße Elf Nordhorn



Zum 32. Mal veranstaltete die Badmintonabteilung des VfL Weiße Elf am vergangenen Sonntag das traditionsreiche Nordhorner Mixed-Turnier für Badmintonpaare. Der Einladung ins Euregium in Nordhorn waren Paare aus 14 Vereinen aus den Niederlanden, Nordrhein Westfalen und Niedersachsen gefolgt. Nach einer Vielzahl von Spielen auf den Feldern des Euregiums standen die Sieger in den zwei Leistungsklassen fest. In beiden Spielklassen setzten sich die Paare aus den Niederlanden durch. Alle Plätze auf dem Siegertreppchen sowie die Urkunden , Pokale und Sachpreise gingen an Spielerinnen und Spieler aus Coevorden, Oldenzaal und Enschede.

In der C-Klasse waren Paare aus der Kreisliga bis Bezirksklasse am Start. In dieser Klasse starteten zwei Grafschafter Paare. Das Paar Luise Deters / Hans J. Wolterink vom SV Veldhausen und das Paar Anja Fischer / Hanno Eersink vom gastgebenden Verein VfL/WE Nordhorn erreichten nicht die Endrunde. Lediglich Fischer / Eersink konnten eines ihrer Gruppenspiele gegen Upmann / Jans aus Salzbergen gewinnen. Das Finale gewannen Sigrid Lyklema / Koen Blankenvoort von BV Icarus Oldenzaal gegen Laura Renting / Bram Smit von Bannink-Mach Coevorden in einem spannenden Endspiel mit 21:18 , 22:20. Den dritten Platz belegten Malin Hulzentop / Jeroen Ruiter von BV Icarus Oldenzaal vor Corine Jager / Dennis Geerlink von BV Icarus Oldenzaal, mit 21:19, 21:15.

In der D-Klasse gingen Hobby- und Freizeitspieler an den Start. Sieger dieser Klasse wurden Marissa Berends / Hans Dolfsma von Bannink-Mach Coevorden vor Karin Steenmeijer / Olaf Luchtmeijer von BC WIK 80 Enschede. Sie gewannen das Finale knapp mit 22:20, 21:19. Im Spiel um Platz drei gewannen Mirjam Kemperman / Egbert Wisman von Bannink-Mach Coevorden gegen Annemiek Wolting / Mark Van Wijk von Bannink-Mach Coevorden in einem spannenden Spiel über drei Sätze mit 22:20, 16:21 und 21:12. In dieser Klasse waren vier Paare aus der Grafschaft am Start. Drei Paare erreichten die Endrunde. Alex Koonen / Wally de Koning von TUS Gildehaus, Matthias Rademaker / Tina Raben von VfL/WE Nordhorn und Melissa Pollesche / Tommy Hofmann TUS Gildehaus erreichten die Plätze 5 bis 7. Das Paar Ramona Janning / Luc Huisman von TUS Gildehaus schied nach der Vorrunde aus und belegten schließlich den 9. Platz.

Wie in jedem Jahr wurde eine Vereinswertung vorgenommen. Bannink-Mach Coevorden gewann mit großem Vorsprung den Wanderpokal „Ehrenpreis des Landkreises Grafschaft Bentheim“ vor BC Icarus Oldenzaal und BC WIK Enschede.

Das Turnier endete mit der Siegerehrung und Übergabe der Urkunden, Pokale und Sachpreise durch den Abteilungsleiter Holger Hoffmann. Der Vorsitzende des Badmintonclubs Bannink-Mach Coevorden bedankte sich stellvertretend für alle Vereine bei dem Veranstaltern des Turniers und lobte die gute Organisation durch die Mitglieder der Badmintonabteilung des VfL/WE Nordhorn. Viele Teilnehmer des Turniers wollen auch beim 33. Nordhorner-Mixed-Turnier im März 2013 wieder dabei sein.